Der Adler lehrt den Fuchs das Fliegen

In alten Zeiten sagte der Fuchs zum Adler: „Hast du es aber gut! Du kannst hoch hinauffliegen, siehst von dort, wo die jungen Vögel laufen; siehst die ganze Welt und vieles andere. Könnte ich doch ein einziges Mal auch hinaufsteigen, es wäre für mich eine Erinnerung fürs ganze Leben.“
„Wenn du das wirklich willst, so komm auf meinen Rücken. Ich bringe dich nach oben in den Himmel, von wo du mit eigenen Augen alles überblicken kannst. Setz dich auf meinen Rücken, aber halte dich fest, damit du nicht hinunterfällst.“
Der Fuchs kletterte auf den Rücken des Adlers. Der Adler begann in Kreisen zu steigen und flog in die Wolken hinein. Dort aber drehte er seine Krallen nach oben und den Rücken nach unten und rief dabei: „Figuren, Figuren, Figuren!“
Der Fuchs konnte sich auf diese Weise nicht mehr halten, fiel hinunter und flehte dabei: „Herrgott, o Herrgott, lenke mich jetzt in einen Heuschober!“
Doch der alte Vagabund fiel auf einen Lattenzaun, so daß ihm das Rückgrat brach. Halbtot kroch er in einen Tann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× sieben = 56

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>